Hof der Realschule wird Wohlfühloase

Stadt gibt 224.000 Euro für Baumaßnahme aus. Das Land Nordrhein-Westfalen übernimmt 65 Prozent der Kosten

WP vom 09.08.2019 von Sven Paul
Balve Wer sich im Moment sich den Schulhof der Städtischen Realschule Balve anschaut, kann kaum glauben, dass zu Beginn des neuen Schuljahres hier eine Wohlfühloase für die Schüler entsteht. Ganze 224.000 Euro lässt die Stadt Balve die Baumaßnahme kosten – wobei 65 Prozent durch das Land Nordrhein-Westfalen gefördert werden.
Was früher tristes Grau war, erstrahlt bald im neuen Glanz mit vielen Sitzmöglichkeiten und weiteren Höhepunkten, darunter ein Klassenzimmer unter freiem Himmel. Viel Grün, das als Insel auf dem Schulhof für Auflockerung sorgt, soll den Schulhof in Zukunft schmücken. Die Schulleitung soll an der Grün-Gestaltung mitbeteiligt werden, wie der Allgemeine Vertreter des Bürgermeisters, Michael Bathe, der Westfalenpost sagte. Bei einzelnen Projekten soll von den Schülern und Lehrern selbst Hand angelegt werden. Aber nicht nur der Schulhof wird verjüngt. Neben dem Umbau der Schulküche wird auch das Dach des Gebäudes saniert. Obendrein entsteht im Sonderklassentrakt ein neuer Notausgang, um bei Bedarf das Gebäude schnell und sicher verlassen zu können.
Zugleich entstehen im Lehrertrakt neue Toiletten. Besonders der Neubau einer behindertengerechten Toilette, die in Zukunft durch einen neuen Eingang im Schulfoyer betreten werden kann, wertet die Schule auf und macht sie fit für die Zukunft.
Die Umbaumaßnahmen sind nötig. Nach der Schließung der Balver Hauptschule sollen die Schüler, die ihren Hauptschulabschluss anpeilen, ebenfalls im Realschulgebäude unterrichtet werden. Das fünfte und sechste Schuljahr wird in Zukunft noch gemeinsam bestritten, und ab Klasse 7 folgt die Differenzierung für den jeweiligen Abschluss.
Hobert-Klute verantwortet Arbeiten
Verantwortlich für die Schulhofgestaltung ist das Unternehmen Hoberg-Klute, was bereits im vorigen Jahr den Grundschulhof umgestaltet hat. „Wir sind zuversichtlich, dass zum Schuljahresbeginn die Arbeiten abgeschlossen sind. Nur ein paar einzelne Bänke werden nach den Ferien noch montiert“, sagte Michael Bathe von der Stadt Balve im WP- Gespräch.

Back to top