Sparkasse hilft mit Spende

www.hoennezeitung.de, R. Elmerhaus 23.11.2018
Balve. (R.E.) Strahlende Gesichter an der Realschule Balve, nachdem Sparkassen-Marktbereichsleiter Sebastian Richter an Rektorin Nina Fröhling, ihren Stellvertreter Thomas Münch und den Sprecher der Mediengruppe Hendrik Dördelmann eine Spende von 2.500 Euro überreicht hatte. Dieses Geld, für das sich die Schulleiterin bei der Vereinigten Sparkasse im Märkischen bedankte, nutzt das heimische Bildungsinstitut für die Anschaffung von iPads.
Sie sind aber nicht für die Kinder, sie werden zu einem späteren Zeitpunkt iPads erhalten, sondern für jene Lehrer und Lehrerinnen, die sich sehr akribisch auf den digitalen Unterricht an der Realschule vorbereiten. Denn Voraussetzung für das Lernen mit einem neuen Medium im Unterricht ist, dass die Lehrkräfte fit sind. Sie müssen nicht nur den Umgang mit den iPads beherrschen, sondern auch geeigneten Apps testen.
Anzeige
Deshalb werden in diesem Schuljahr zunächst die Lehrerinnen und Lehrer geschult, bevor der erste digitale Unterricht nach den Sommerferien 2019 in den 7. Klassen der Realschule Balve erfolgt.
Mit diesem Schritt beginnt auch in Balve ein neues Zeitalter an der weiterführenden Schule „Am Krumpaul“, die für etliche andere schon jetzt eine Vorbildfunktion besitzt. Denn nicht zuletzt durch die zahlreichen Aktivitäten auf dem Sektor digitaler Unterricht wird die Städtische Realschule Balve im April 2019 auf der Bildungskonferenz des Märkischen Kreises darüber referieren, wie sich die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte auf das vielschichtige Lernen mit zeitgemäßen Medien professionell vorbereiten.

Back to top