Betreuerin im Lernstudio

Betreuerin im Lernstudio
Lena Kleine
kleine
 
Während oder nach dem Schulunterricht können die Schüler*innen das Lernstudio aufsuchen, um Recherche zu betreiben, oder nach erledigten Aufgaben sich weitere zu nehmen. Zu dem besitzt das Lernstudio diverse Computer, mit denen die Schüler*innen ihr Wissen im Internet erweitern können.
Nach Schulschluss, können die Schüler*innen im Lernstudio ihre Hausaufgaben erledigen und Fr. Kleine begleitet und unterstützt sie dabei. Auch für anstehende Klausuren besitzt das Lernstudio ausreichend Material, damit die Schüler*innen sich gezielt auf diese vorbereiten können.
 

Drucken

Schulsozialarbeiterin

Schulsozialarbeiterin
Martina Reisloh
reisloh
 
 
Frau Reisloh ist unsere Schulsozialarbeiterin. Sie ist für alle Schüler*innen, Eltern und auch Lehrer*innen Ansprechpartner, wenn es Probleme gibt oder Unterstützung benötigt wird.
Sie schlichtet Streitigkeiten, berät und unterstützt bei Problemen im Elternhaus oder koordiniert und begleitet Gespräche zwischen den Schülern*innen und den Lehrkräften. Auch bei Gesprächen zwischen den Eltern und den Lehrkräften ist sie auf Wunsch dabei.
Sollte einem/einer Lehrer/in mal Verhaltensauffälligkeiten bei Schüler*innen auffallen, werden diese mit Fr. Reisloh besprochen und gemeinsam ein Plan erstellt. Dafür geht sie auch schon mal mit in den Unterricht, um sich direkt vor Ort einen Eindruck zu verschaffen.
Wenn den Eltern eine Veränderung ihres Kindes auffällt, die Kinder Zuhause von Problemen sprechen, oder sie andere Sorgen haben, können sich diese bei Fr. Reisloh melden und mit ihr gemeinsam daran arbeiten. Fr. Reisloh bietet ebenfalls Unterstützung und Beratung bei den Anträgen für das Bildungs- und Teilhabepaket an.
Frau Reisloh ist wie folgt an unsere Schule:
Mo: 8:00 Uhr – 13:00 Uhr
Di: 8:00 Uhr – 13:00 Uhr
Mi: 8:00 Uhr – 11:15 Uhr
Do: 8:00 Uhr – 13:00 Uhr
Fr: 8:00 Uhr – 11:15 Uhr
Bei Rückfragen und Gesprächswünschen können Sie Frau Reisloh folgendermaßen erreichen:
Telefon: 02375 – 2040842 (nur zu Bürozeiten)
Mobil: 0152 – 38991636 (auch außerhalb der Bürozeiten)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Drucken

Unsere Lehrer

Das Lehrerteam der Städtischen Realschule Balve besteht aus 30 Lehrkräften, die jeden Tag neue Abenteuer mit den Schülern erleben.

 

Haben Sie einen Gesprächswunsch? Rufen Sie an (02375/2380) und vereinbaren ein Termin mit dem entsprechenden Kollegen.

Lehrer Fächer
Herr Bischoff Deutsch, Erdkunde
Herr Blau Biologie, Politik, Sozialwissenschaften, Erdkunde
Frau Brüggenkamp Englisch, Französisch
Frau Bucholzki Englisch, Mathematik, Politik
Herr Chrzanowski
katholische Religion, Geschichte, Mathematik
Herr Dördelmann Deutsch, GeschichteFrau Faber
Frau Faber MPT-Kraft
Herr Fischer Mathematik, Biologie, Chemie
Herr Frerich Physik, Chemie, Musik
Frau Fröhling Deutsch, Kunst
Frau Gesenhues Deutsch, Erdkunde
Frau Giesberg Deutsch, Ev. Religion, Französisch, Mathematik, Kunst
Frau Günter-Steins Sonderpädagogin
Frau Hellmich Deutsch, DaZ, Hauswirtschaft
Frau Jami Deutsch, Textilgestaltung
Frau Jürgens Mathematik, Englisch
Herr Klare Mathematik, Chemie, Physik, Informatik
Frau Lanfermann Deutsch, Ev. Religionslehre, Hauswirtschaft
Frau Lefke Englisch, Kunst
Frau Maida Englisch, Hauswirtschaft
Herr Münch Mathematik, Physik, Informatik
Herr Nolte Sport, Ev. Religion
Herr Ostmann Mathematik, Geschichte, Technik
Frau Pauli Mathematik, Physik, Chemie
Frau Rimbu Englisch, Politik, Sozialwissenschaften
Frau Rinnewitz Deutsch, Biologie
Frau Scholz Sonderpädagogin
Frau Schulte, A. Mathematik, Biologie
Frau Schulte, N. Deutsch, Kath. Religion
Frau Uerpmann Mathematik, Biologie
Herr Weber
Erdkunde, Geschichte, Praktische Philosophie

Drucken

Schulordnung

Schulordnung der Städt. Realschule Balve

In unserer Schule leben und arbeiten etwa 500 Menschen. Wir alle wünschen uns eine Schule, in der jeder freundlich, höflich, rücksichtsvoll und gewaltfrei mit den anderen umgeht. Wir alle wünschen uns aber auch eine Schule, die ordentlich, sauber und gepflegt ist, damit wir uns wohlfühlen und gut lernen können. Jeder von uns ist mitverantwortlich, dass die Schule so ist, wie wir sie uns wünschen. Ohne Regeln ist das Zusammenleben schwierig. Halte dich deshalb an die von der Schulgemeinschaft aufgestellten Regeln und befolge die Anweisungen der Lehrkräfte und des übrigen Schulpersonais. Die Regeln gelten für das gesamte Schulgelände (Schulgebäude, Schulhof, Parkplätze, Bereich hinter der Schule).


Regeln in der Klasse:

 
  • Sei pünktlich zum Unterrichtsbeginn in der Klasse.
  • Wenn dein Lehrer/deine Lehrerin nicht da ist, bleibe ruhig auf deinem Platz.
  • Der/die Klassensprecher/in meldet das Fehlen der Lehrerin/des Lehrers 5 Minuten nach Stundenbeginn im Sekretariat.
  • Wirf den Müll in die vorgesehenen Behälter. Denk dran, Müll muss sortiert werden.
  • Nach der letzten Unterrichtsstunde säubere deinen Platz und stelle deinen Stuhl auf den Tisch.
  • Wenn du Tafel- oder Ordnungsdienst hast, putze die Tafel nach jeder Stunde. Nach Schulschluss schließt der Ordnungsdienst die Fenster der Unterrichtsräume und zieht die Gardinen zurück. Falls nötig, fegt der Ordnungsdienst den Klassenraum.
  • Behandle das Mobiliar, die Unterrichtsräume und die Lehrmittel pfleglich. Beschädigungen müssen umgehend im Sekretariat gemeldet, für schuldhaft verursachte Schäden muss Ersatz geleistet werden.
  • Handys und Geräte zum Abspielen von Musik dürfen mit in die Schule gebracht werden, wenn sie sich während der Unterrichtszeit auf „lautlos“ gestellt in der Tasche befinden. Die Benutzung während der großen Pausen (9.20 Uhr – 9.40 Uhr und 11.10 – 11.25 Uhr) und der Mittagspause ist erlaubt. Diese Regelung gilt für die Schulzeit auf dem gesamten Schulgelände.


in den Toiletten:

 
  • Toiletten müssen hygienisch sein. Halte sie unbedingt sauber.
  • Toiletten sind keine Aufenthaltsräume. Verschmutzter und "Dauerbenutzer" werden zur Reinigung herangezogen.

 

auf dem Schulhof:

  • In den großen Pausen brauchst du frische Luft. Du darfst dich deshalb nur auf dem Schulhof aufhalten.
  • Achte beim Spielen in der Pause darauf, dass du andere nicht gefährdest. Deshalb sind Ballspiele nur an den Tischtennisplatten und am Basketballkorb erlaubt.
  • Wirf nicht mit Steinen, Getränkedosen' Schneebällen usw.!
  • Unvermeidbarer Müll gehört in die Abfallbehälter. Wirf ihn nicht einfach auf das Schulgelände!
  • Pflanzen und Bäume verschönern unsere Schule. Sorge dafür, dass sie gepflegt und erhalten bleiben.
  • Auf dem Schulhof musst du dein Fahrrad schieben. Stell es in einen Fahrradständer und schließe es sorgfältig ab. Mofas, Mopeds und Motorräder gehören auf den dafür vorgesehenen Teil des Parkplatzes.
  • Während des Unterrichts stört das Spielen auf dem Schulhof. Halte dich deshalb in Freistunden im Foyer auf.


im Foyer:

 
  • Fahrschüler dürfen vor dem Unterricht ab 7.25 Uhr das Foyer aufsuchen.
  • Betritt und verlasse das Foyer nur über den Hofeingang.
  • Halte dich im Foyer ruhig auf, wenn du keinen Unterricht hast.
  • Nach dem Kauf von Waren am Kiosk musst du das Foyer durch den Hofeingang sofort wieder verlassen. Wirf bitte den Abfall in die vorgesehenen Behälter!


in den Fluren vor dem Lehrerzimmer und Sekretariat:

 
  • Die Flure sind keine Aufenthaltsräume. Benutze sie nur, wenn du im Sekretariat oder in den anderen Verwaltungsräumen etwas zu erledigen hast.
  • Denk dran: Auch Lehrer brauchen Pausen! In dringenden Angelegenheiten kannst du aber auch während der Pausen zu einem Gespräch zum Lehrerzimmer kommen.


Vermeide Gefahren für dich und andere

 
  • Melde Gefahren bei der Aufsicht oder im Sekretariat.
  • Du darfst das Schulgelände während deiner Unterrichtszeit, in den Pausen und den Freistunden nicht verlassen. Dies gilt aus Gründen der Sicherheit und des Versicherungsschutzes. Ausnahmen müssen durch die aufsichtführenden Lehrer/innen genehmigt werden.
  • Das Rauchen und der Genuss von Alkohol sind allen Schülern im Schulgebäude und auf dem Schulgelände sowie bei allen Schulveranstaltungen strengstens untersagt.
  • Bringe keine gefährlichen oder den Unterricht störenden Gegenstände (z.B. Messer, Feuerzeuge und elektronische Spielzeuge) mit zur Schule!
  • Und vor allem: Schlag nicht, tritt nicht, unterlasse jede Form von Gewalt.
Wer gegen die Schulordnung verstößt, muss mit Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen rechnen.


Und zum Schluss: Versuche, unvernünftige Mitschüler und Mitschülerinnen von gefährlichem oder schädlichem Handeln abzuhalten, indem du mit ihnen sprichst!

Drucken

Sie brauchen Hilfe? Rufen Sie uns an!

02375/2380